Warum du deinen Antrag auf Pflegeleistung ​mit DeinePflege stellen solltest?

Warum du deinen Antrag auf Pflegeleistung ​mit DeinePflege stellen solltest?

Schnell

Verliere keine Zeit und sichere dir mit uns ab ​heute deinen Anspruch ​auf Pflegeleistungen.

Einfach

Statt mit einem komplizierten Formular stellst du den Antrag mit uns einfach online.

Direkte Hilfe

Du brauchst Hilfe beim Ausfüllen? – Unsere Experten helfen dir telefonisch oder über Chat.

Satisfaction guaranteed by deinePflege!

Satisfaction guaranteed by deinePflege!

Guaranteed delivery:

We make sure your request arrives

Guaranteed reliable:

We are your partner - and always there for you

Guaranteed satisfaction:

We contact you immediately if anything is missing

Your care...

Your care...

1. Was ist der Unterschied zwischen einem barrierefreien und barrierearmen Badumbau?

Beim barrierefreien Bad liegt das Hauptaugenmerk auf der Beseitigung aller vorhandenen Schwellen und der Schaffung von genügend Bewegungsfreiheit, sodass das Bad auch mit einem Rollstuhl befahr- bzw. nutzbar gemacht wird. Diese Anforderungen an ein barrierefreies Bad sind in einer deutschen DIN-Norm (DIN 18040 für Barrierefreies Bauen) festgelegt. Zentrales Element ist die bestehende Badewanne oder Dusche mit vorhandener Schwelle, die gegen eine ebenerdige Dusche ausgetauscht wird.

Eine Modernisierung zum barrierearmen Badezimmer meint in der Regel eine Teilsanierung, bei welcher vorhandene Schwellen reduziert werden. Dabei wird entweder eine bodennahe Dusche mit einer Restschwelle von ca. 8-12 cm oder eine Badewanne mit Einstiegstür eingebaut. Ein barrierearmes Badezimmer stellt bereits eine erhebliche Erleichterung bei der täglichen Körperpflege dar - sowohl für den Betroffenen als auch für seine Pflegeperson.

2. Welche Förderung für den Badumbau gibt es neben dem Pflegekassenzuschuss noch?

Wer über keinen Pflegegrad verfügt oder den Pflegekassenzuschuss bereits in Anspruch genommen hat, kann auf Zuschüsse der KfW-Bank zurückgreifen. Aktuell werden zwei Zuschuss-Varianten für pflegegerechte Umbaumaßnahmen angeboten. Für Einzelmaßnahmen kann ein Investitionszuschuss von 10 % beantragt werden. Maximal werden bei dieser Variante 5.000 Euro pro Wohneinheit übernommen. Im Falle umfangreicherer Umbaumaßnahmen zum Förderstandard „Altersgerechtes Haus“ leistet die KfW-Bank einen Zuschuss in Höhe von 12,5 % der förderfähigen Investitionskosten mit einem Maximum von 6.250 Euro.